Eine spirituelle Sicht auf Corona

Die Geschehnisse um Corona lassen sich charakterisieren durch die Hilflosigkeit und Angst der Politiker und Mediziner. Ich möchte der beschränkten Sichtweise der Angst eine spirituelle Sicht hinzufügen.

Die vorherrschende medizinisch, materielle Betrachtung des Lebens hat ein Panikszenario heraufbeschworen, das seines gleichen sucht. Ein mehr oder weniger gewöhnliches Virus wird benutzt, um Horrorszenarien an die Wand zu malen und Angst und Schrecken zu verbreiten. Wir sollen nicht mehr frei atmen, unsere Mitmenschen als Gefahr begreifen und schon Kindern erklärt man, ihr gewöhnlicher Atem könne für andere tödlich sein! Was diese Panikmache mit Kindern und Erwachsenen anrichtet, können wir uns gar nicht ausmalen.

Es erinnert mich an das Mittelalter, in dem jeder Neugeborene a priori als Sünder angesehen wurde! Heute sind wir Sünder, wenn wir frei atmen. Durch die Masken berauben wir uns unserer Prana-Energie, der Naturenergie in der Luft. Wir trennen uns von den natürlichen Lebenskräften, die wir ganz nötig brauchen um gesund zu bleiben. Prana-Energie ist nicht nur Sauerstoff, sondern in ihr steckt die Kraft von Mutter Erde, von den Pflanzen und der Sonne. Wenn wir durch eine Maske atmen, die schon nach wenigen Minuten voller Bakterien, Pilze und Schmutz ist, berauben wir uns unserer natürlichen Lebenskräfte, unserer Verbindung zum Leben und zur Mutter Natur.

Leider versteht die moderne Medizin kaum etwas vom spirituellen Wesen der Natur, des Lebens und des Todes. Wir sind alle spirituelle und geistige Wesen, die hier für eine gewisse Zeit in einem physischen Körper wohnen und diesen dann wieder verlassen, wenn wir genügend Erfahrungen gemacht haben. So gesehen ist der Tod so natürlich, wie das Leben auch. Für die materialistischen Menschen jedoch bedeutet der Tod das endgültige Aus des eigenen Daseins. Das ist verständlicherweise eine Horrorvorstellung. Vermutlich wird deswegen so panisch reagiert!

Die Frage stellt sich, warum gerade jetzt? Vor drei Jahren brachte die Grippewelle 2017/18 trotz Grippeimpfung (!) 25.000 Grippetote mit sich (siehe RKI) und niemanden hat es besonders interessiert.

Da fragt man sich, warum wird heute ein solcher Aufstand gemacht. Corona Viren gab es schon immer. Neuartig sind sie jedes Jahr, da es ihr Wesen ist, ständig zu mutieren. Und natürlich werden weitere Varianten auftauchen, gegen die diese Impfungen nicht helfen.
Da stellt sich die Frage, wo soll das alles hinführen?

Normalerweise, wenn ich einen Infekt habe, frage ich mich inständig, wo oder wie ich mich in meinem Leben blockiert habe oder ich einen inneren Konflikt zu lange habe gären lassen. Jede Infektion beruht auf einem inneren Ungleichgewicht. Nicht das Virus ist schuld, sondern das Virus ist ein Symptom, das sich im Körper ausbreitet, wenn wir nicht in Balance sind!

Da ist also auch die Frage, was haben wir global gesehen nicht gut gemacht, wo sind wir als Menschheit aus der Balance geraten? Wenn man diese Frage stellt, ist die Antwort sehr offensichtlich.

Aus der Balance geraten ist so vieles auf unserer Erde:

Corona ist die Folge unseres Lebenswandels, der Zerstörungen unserer natürlichen Lebensgrundlagen und es ist auch die Folge des ungesunden Lebens in der modernen Zivilisation. Die wenigsten Menschen leben heute wirklich gesund. Wir haben die Umweltverschmutzung, wir vergiften die Ackerböden und Lebensmittel mit Chemikalien, die meisten Menschen bewegen sich viel zu wenig und verbringen die meiste Zeit vor einem der vielen strahlenden Bildschirme, die wir heute haben. Und wieder andere Menschen leben in sehr ärmlichen und ungesunden Zuständen.

Aus spiritueller Sicht gesehen ist Corona das Ergebnis unseres egoistischen Lebens und die Folge unseres in vieler Hinsicht kranken Verhaltens. Das Virus ist das Symptom dieser Krankheit und nicht die Ursache. Wenn sich die Viren zum Beispiel in der Lunge ausbreiten, ist das die Folge einer geschwächten Lunge, eines geschwächten Körpers und dieser die Folge eines geschwächten Geistes. Überlege einmal, wodurch wir im alltäglichen Leben unsere Lunge schwächen? Heizungsluft, Klimaanlagen, Feinstaub, Abgase, Zigarettenrauch, Dauerstress, Machtlosigkeit, Minderwertigkeitsgefühl, Angst usw. Das alles wirkt zusammen und ist ursächlich für die Ausbreitung des Virus!
Es gibt noch eine weitere Ursache für Corona: Die Grippeimpfung. Das sehen Mediziner natürlich überhaupt nicht so: jedoch, wenn wir Grippeviren bekämpfen, breiten sich als Folge andere Viren aus, die dann meist schwieriger zu handhaben sind. Und wenn wir die Ansteckung durch Masken verhindern, bringt die Natur eben Mutationen hervor, die ansteckender sind!
Wir Menschen werden einen Kampf gegen die Natur niemals gewinnen!

Ein Virus als unseren Feind zu betrachten, ist eine ziemlich dumme Idee: Wir haben viele Viren, Bakterien, Pilze und Mikroben in unserem Körper. Tatsächlich gibt es mehr körperfremde als körpereigene Zellen in unserem Körper, es ist ein sehr vielfältiges Miteinander! Der Körper hält das normalerweise alles schön in Balance. Wenn sich ein Virus in unserem Körper kräftig vermehrt, dann auch, um im Körper blockierte und verschlackte Stellen zu reinigen und zu erneuern.
Hast du das schon mal bei dir beobachtet? Wenn wir unsere Stimme blockieren und z.B. unsere Wahrheit nicht zum Ausdruck bringen, bekommen wir bald eine Infektion im Hals.
Wir haben es hier mit einer kraftvollen Naturenergie zu tun, ähnlich der eines Sturmes, der alte Bäume hinweggefegt, um neues Leben zu ermöglichen. Krankheiten sind wertvoll:
Sie zeigen uns, wo etwas nicht stimmt in unserem Leben!

Das Virus greift mitunter die Geschmacksnerven an, auch das hat seinen Sinn: die Geschmacksnerven vieler Menschen sind nicht mehr fein justiert und durch Glutamat, künstliche Geschmacksstoffe, Chemie, Alkohol, Zucker stark verändert.

Viren gehören zum lebendigen, natürlichen Milieu in der Umwelt und sorgen auch für kraftvolles, gesundes Miteinander im Körper, ähnlich wie die „sogenannten Schädlinge“ in der landwirtschaftlichen Monokultur, welche diese durch ein sinnvolles, gesundes, natürliches Miteinander von Pflanzen ersetzen. Ich weiß, die unspirituellen und ängstlichen Materialisten und Mediziner können diese Sichtweise gar nicht teilen. Das ist auch ihr Dilemma!
Sie sehen nicht, dass die Masken und das Impfen alles nur verschlimmern! Statt ein gesundes Leben zu lehren, verbreiten sie in bevormundender Weise Angst, Panik.
Wo das alles hinführt, werden wir noch erfahren dürfen - leider - und glückli-cherweise...


Die Zahlen

Wir werden überschüttet mit dramatischen Zahlen. Doch die sind oft nur halb wahr.
Täglich präsentiert man uns die Zahlen der Neuinfektionen. Früher war ein Infekt etwas, wobei man deutliche Krankheitssymptome hatte: Husten, Schnupfen, Fieber usw. Heute zählt man zu den „Infizierten“, wenn man nur ein einziges Virus beim Test findet. Die meisten Menschen sind jedoch nicht krank! Diese Umdeutung von Infekt und Krankheit haben wir den Medizinern zu verdanken, die gesunde Menschen zu Kranken erklären! Das ist ein Aspekt der Panikmache. Ein anderer ist die Umdefinierung des Begriffs Pandemie durch die WHO 2009: Früher musste es eine wirklich schwere Krankheit sein, heute ist jede Krankheit, die um die Welt geht, eine Pandemie.

Nehmen wir die Zahl der Covid-Toten: Es interessiert überhaupt nicht, wer wirklich an diesem Infekt gestorben ist und wer nicht. Das wird ständig vermischt, dabei ist das ein großer Unterschied. Es sterben zumeist solche Menschen an Covid, die vorher schon schwer erkrankt waren. Es werden täglich Hunderte Verstorbene zu Covid-Toten erklärt, obwohl sie eines gewöhnlichen Todes gestorben sind – soweit es das heute noch gibt. Und wieso bekommt ein Krankenhaus eigentlich mehr Geld, wenn Covid 19 auf dem Totenschein steht??
Ist das nicht eine wunderbare Einladung für diese gewinnorientierten Wirt-schaftsbetriebe…

Natürlich ist der Tod für Angehörige immer ein großer Schmerz, doch der Umgang mit dem Tod in unserer modernen Welt ist ein Thema für sich:

Der Tod

Unsere Gesellschaft und speziell das materialistische vorherrschende Denken, hat sehr große Probleme mit dem Phänomen Tod. Wir alle wissen, der Tod ist etwas ganz natürliches im Leben. Die Natur basiert auf einem ständigen Werden und Vergehen. Jedoch für den modernen Menschen ist der Tod das Horrorszenario überhaupt.

Es zeigt sich hier das Dilemma des materiell ausgerichteten Menschen. Er hat panische Angst vor dem Sterben, da er sich von seinem spirituellen Wesenskern völlig abgetrennt hat.

Wir kommen alle aus den spirituellen Ebenen und gehen nach einem irdischen Leben dorthin wieder zurück. Hier ist es schade, dass der christliche Gedanke des ewigen Lebens heute keine Bedeutung mehr hat. Auch wissen die Kirchen nichts mehr von der Kraft des geistigen Heilens, obwohl Jesus der große Heiler war. Das sind auch Gründe, warum die christlichen Kirchen immer bedeutungsloser werden. Franz von Assisi war mit seiner göttlichen Heilkraft in Verbindung: er umarmte liebevoll die an Pest Erkrankten und infizierte sich selbst nicht. Von dieser Größe ist die Kirche heute meilenweit entfernt.

Die Seele begreift das Leben als großen Schöpfungsakt und als persönliches Lern- und Erfahrungsfeld und kann sich jederzeit daraus zurückziehen. Für sie ist der Tod das natürliche Ende ihrer irdischen Inkarnation.

Immer wieder kommen Menschen zu mir in die Praxis und mit ihnen der Geist eines Verstorbenen. Ein Ehepartner, ein Elternteil oder ein verstorbenes Kind. Oft kann ich den richtigen Namen wahrnehmen und die Geschehnisse im gemeinsamen Leben beschreiben - auch sehr detailliert. Für mich ist ein Weiterleben nach dem Tod eine Selbstverständlichkeit. Anders würde das Leben auch wenig Sinn machen. Wozu Er-fahrungen machen, wenn wir sie nicht weitertragen können?

Meine verstorbene Frau, mit der ich über ein Jahr lang nach ihrem Tod sehr intensiven Kontakt hatte, konnte mir beschreiben, wo sich bestimmte Dinge in unserem Haus befinden, von denen ich vorher nichts wusste.

Ich selbst habe schon viele meiner früheren Leben gesehen und weiß, dass die darin gemachten Erfahrungen mein heutiges Wesen sehr prägen. Zudem gibt es in meinem Umfeld etliche Menschen, die ich aus früheren Leben kenne.

Für einen materiellen Menschen jedoch existiert das alles nicht. Der Tod ist als ultimativer Endpunkt extrem Angst einflößend. Deswegen versuchen Mediziner alles, um einen natürlichen Tod zu verhindern. Schon im gewöhnlichen Sterbeprozess zeigt sich dieses Thema deutlich.

In der Corona Pandemie wird es noch mal deutlicher. Wir können davon ausgehen, dass viele Menschen, deren Leben jetzt durch Beatmungsgeräte in die Länge gezogen wird, im Grunde bereit waren zu sterben. In Alten- und Pflegeheimen gibt es sicher etliche Menschen, die sich tief in ihrer Seele von einem sinnentleerten Dasein verabschieden wollen.
Wenn die Entfaltungsmöglichkeiten im Leben geringer werden, ist es der natürliche Wunsch der Seele, sich aus dem Leben zurück zu ziehen.
Kein Mensch stirbt, ohne es tief in der Seele zu wollen. Das ist sehr wichtig zu verstehen!
Als Gesellschaft müssen wir dringend wieder lernen, den Tod als etwas natürliches zu begreifen und nicht als endgültiges Ende unser Existenz. Denn als Seele sind wir unsterblich.

Machtlosigkeit und Ausweglosigkeit

Wir wissen schon lange, dass wir als Menschheit nicht so weitermachen können wie bisher! Wir wissen es tief in uns. Doch wir fühlen uns hilflos angesichts der weltweiten Entwicklungen, die der Einzelne nicht steuern bzw. kaum beeinflussen kann. Abfall zu trennen reicht nicht mehr angesichts der gigantischen Umweltzerstörung. Wir beobachten umweltpolitische Kongresse, Welt-Klimatage, die mehr als heiße Luft hervorbringen als entschiedenes Handeln.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen dieser dramatischen Situation und Corona. Das Virus spiegelt uns unsere Hilflosigkeit! Es erzeugt eine dramatische Endzeit-stimmung. Und das ist gut so! Mutter Erde hat sozusagen die Reißleine gezogen! Wir haben alle auf eine Veränderung gewartet, auch wenn wir sie uns so nicht vorgestellt haben. Es brauchte ein deutliches Stopp für uns als Menschheit. Dieses Virus verdeutlicht uns: wir müssen dringend umdenken und zwar nachhaltig, umweltverträglich und ganzheitlich. Nur in Zusammenarbeit und in Harmonie mit der irdischen Natur können wir überleben. Corona ist der Ausdruck dieses Konfliktes, unserer Angst und Verzweiflung. Gleichzeitig ist es das Licht der Erneuerung!


Meine Empfehlung

Lerne, dich wieder als göttliches, machtvolles Wesen zu begreifen und spüre deine Kraft. Gehe dafür deinen ganz eigenen Weg!
Entscheide dich, in Harmonie mit deiner Umwelt zu leben.
Übernehme wieder selbst die Verantwortung für deine Gesundheit und deine innere Harmonie!
Setze dich an einen Baum und spüre die große Heilkraft der Natur und lasse dich harmonisieren.
Du selbst mit deinem Bewusstsein entscheidest über deine Gesundheit.
Gesund zu bleiben heute keine Kleinigkeit. Sie zu bewahren ist eine hohe Kunst. Finde deinen eigenen Weg.
Erinnere dich, du bist der Schöpfer deiner Realität.
Lasse dir keine Angst machen.
Vertraue in deine Kraft, Göttlichkeit und Unsterblichkeit!

Die Welt ist gerade in einem großen, chaotischen Wandlungsprozess des menschlichen Bewusstseins.
Es wird alles seinen stimmigen Weg gehen.

Ein weiter Artikel "Corona 2020" gibt es in den Editorials


Persönliches

Ich darf zur Zeit keine Seminare, Rituale, Workshops geben. Das ist nach einem ganzen Jahr nicht ganz einfach. Der intensive Kontakt zu Menschen fehlt mir.

Einzelsitzungen wie Auralesen, Rückführungen und Seelenrückholungen oder Telefonberatungen sind möglich.

Das Soullight-Training 2021 wird hoffentlich im April starten können.
Wenn der Info-Abend zum Training am 19. März nicht stattfinden kann, werde ich ein Video und ein Zoom-Meeting dazu machen.

 

SOULLIGHT-NEWSLETTER

Gerne informiere ich über aktuelle Seminar- und Trainingstermine, Gruppen, Geomantietreffen und Rituale per SOULLIGHT-NEWSLETTER (monatlich oder halbjärig).


Stefan Geiger

Praxis: Am Bächenbuckel 11, Heidelberg, Tel. 06221 89 69 00 (AB)
tel: 06068 478 58 00, mobil: 0177 494 11 80, fax: 06068 478 58 03,
email: om@soullight.de, skype: siriansoullight,

Soullight-Training 2021

Die Corona-Energie
schamanische Trommel
 
 

 

EMAIL WEBDESIGN